zooschweiz - Verein wissenschaftlich geleiteter zoologischer Gärten der Schweiz
zoosuisse - Association des parcs zoologiques suisses gérés de façon scientifique

Wie funktioniert eine Wiederansiedlung?

Die Zoos und Tierparks von zooschweiz engagieren sich mit der Zucht und mit beträchtlichen finanziellen Mitteln für den Erhalt der Europäischen Sumpfschildkröte in der Schweiz. Der Verein zooschweiz hat seit 2012 über Fr. 60’000 in das Projekt investiert. Durch die Zucht, die Auswilderung und Wiederansiedlung von jungen Sumpfschildkröten sollen neue Populationen gegründet und bestehende gestärkt werden. Freigesetzt wurden Schildkröten 2010 und 2011 im Genfer Bois de Jussy sowie 2013 und 2015 im Kanton Neuenburg. 2017 sind Im Kanton Genf drei junge Sumpfschildkröten entdeckt worden. Es  handelt sich um die ersten in der Wildnis geborenen Jungtiere in Genf seit der dortigen Wiederansiedlung. Auch 2019 fanden wiederum Aussetzungen im Kanton Genf statt.

Flyer Die Rückkehr der Sumpfschildkröte

Zuchtanlage für Europäische Sumpfschildkröten/Installation d'élevage des cistudes d'Europe, Tierpark Bern. Photo: Roger Graf
Alle Tiere werden vor der Freilassung gewogen, vermessen und registriert. Foto: Roger Graf
Der kantonale Wildhüter kontrolliert die Registrierung. Foto: Roger Graf
Eine Schildkröte wird in das Genfer Naturschutzgebiet entlassen. Foto: Roger Graf