zooschweiz - Verein wissenschaftlich geleiteter zoologischer Gärten der Schweiz

Projekte im europäischen Ausland

Wo werden zurzeit Waldrappe in Europa wieder angesiedelt?

Zurzeit laufen Wiederansiedlungsprojekte im Süden Spaniens (Andalusien) sowie im Raum Salzburg (Österreich), Oberbayern und am nördlichen Ufer des Bodensees (Deutschland). Das durch das österreichische Waldrappteam geleitete Projekt in Mitteleuropa umfasst die Migration der Vögel in die Toskana (Italien) zur Überwinterung. Die Vögel von Überlingen (Bodenseeraum) werden dazu auf einer Flugroute via Vorarlberg über die Alpen nach Italien geführt.

 

Freilebender Waldrapp am Wiederansiedlungsstandort Burghausen/Oberbayern. Foto: Roger Graf

 

Wie viele freilebende Waldrappe leben zurzeit in Mitteleuropa?
Der aktuelle Bestand an freilebenden Waldrappen in Mitteleuropa (Süddeutschland, Österreich und Norditalien) beträgt um die 80 Vögel. Im Frühjahr 2018 haben insgesamt zehn Paare in Burghausen und Kuchl gebrütet und dabei 26 Jungtiere aufgezogen.

 

Umfassende Informationen zum Projekt unter:

Deutsch: Waldrapp in Deutsch

Italienisch: Ibis eremita en italiano

Englisch: Northern Bald Ibis in english