zooschweiz - Verein wissenschaftlich geleiteter zoologischer Gärten der Schweiz
zoosuisse - Association des parcs zoologiques suisses gérés de façon scientifique

Tierpark Bern

Tierparkweg 1, 3005 Bern

 

Gründungsjahr: 1937
Anzahl Besucher Dählhölzli-Zoo: 300’000 (2008)
Anzahl Besucher gesamter Tierpark: 1’200’000 (2008)
Fläche: 15,5 Hektaren
Anzahl Tierarten: 239
Anzahl Individuen: 2300

Anlagen (Auszug):
Vivarium mit tropischen Tierarten aus allen Erdteilen, Korallenriffaquarium und Mangrovenanlage, grosse Seehundanlage, Leopardenanlage, begehbare Eulenvolieren, Papageientaucheranlage, Anlagen für diverse Huftiere, Bärenanlagen im Dählhölzi-Zoo und im Bärenpark in der Innenstadt, Wasservogel-, Luchs- und Fischotteranlagen am Aareuferweg.

Einige erwähnenswerte Tierarten (Auszug):
Ussurischer und Skandinavischer Braunbär, Persischer Leopard, Luchs, Europäische Wildkatze, Wolf, Seehund, Fischotter, Biber, Europäisches Ziesel, Moschusochse, Wisent, Waldrentier, Elch, Kleinkantschil, Alpensteinbock, Alpenmurmeltier, Totenkopfäffchen, Springtamarin, Auerhuhn und weitere einheimische Wildhühner, Rosaflamingo, Papageitaucher, Krauskopfpelikan, Uhu, einheimische Schlangen, Nashornleguan, Stumpfkrokodil, Europäische Sumpfschildkröte, Colorado-Kröte, Sambava-Tomatenfrosch, diverse Korallenriff-Fischarten, Blattschneiderameise.

Besonderheiten:
Vivarium mit exotischen Tierarten, ansonsten Spezialisierung auf einheimische und europäische Tierarten, Papageientaucher-Anlage, eine der grössten Seehundanlagen Europas, Teile des Tierparks sind frei zugänglich. Der Tierpark Bern ist auch für den Betrieb des Bärenparks im Stadtzentrum und seit 2011 für die Betreuung der Berner Stadttauben zuständig.

Naturschutzprogramme:
Zucht und Engagement bei der Wiederansiedlung der Europäischen Sumpfschildkröte in der Schweiz.

Bildungsabteilung/Schulen:
Unterrichtszimmer für Schulen, Workshops, Führungen, informative Beschilderungen vor den Tieranlagen.

Seehund/Phoque commun. Photo: zoosuisse/Roger Graf
Korallenriff/Récif corallien. Photo: zoosuisse/Roger Graf
Persischer Leopard/ Panthère de Perse. Photo: zoosuisse/Roger Graf
Papageitaucher/Macareux moine. Photo: RANDO

Gastronomie:
Eulen-Bistro im Dählhölzli-Zoo

Einkaufen/Geschenke:
Zooshop Im Kinderzoo

Begehbarkeit:
Alle Wege im Dählhölzli-Zoo und am Aareuferweg sind für Kinderwagen und Rollstühle geeignet. In den übrigen Bereichen teilweise Treppen und steile Wege.

Öffnungszeiten Dählhölzli-Zoo (365 Tage):
1. März bis 15. Oktober, 08.30 bis 19.00 Uhr
16. Oktober bis 28./29. Februar, 09.00 bis 17.00 Uhr
Die Kasse schliesst jeweils 30 Minuten früher.

Der Eintritt in den Dählhölzli-Zoo ist kostenpflichtig.

Die Tieranlagen im Dählhölzi-Wald, am Aareufer, im Kinderzoo und der Bärenpark Bern sind frei zugänglich und der Eintritt für diese Tierparkbereiche kostenlos.

Öffentliche Verkehrsmittel:
Bushaltestelle beim Tierpark: «Tierpark», Bus 19
Bushaltestelle beim Bärenpark: «Bärengraben», Bus 12

Parkplätze:
Vor dem Tierpark Dählhölzli in beschränkter Zahl vorhanden, in der Umgebung des Bärenpark Bern keine Parkplätze. Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.

Eintrittspreise:
Erwachsene: CHF 10.-
Kinder 6 bis 15 Jahre: CHF 6.-
Familien (2 Erwachsene, maximal 4 Kinder): CHF 24.-

Weitere Angebote und Vergünstigungen entnehmen Sie bitte der Website.

Ussurischer Braunbär/Ours brun de l'Oussouri. Photo: RANDO

Kontakte:
Auskunft/Sekretariat:
+41 (0)31 357 15 15, tierpark@bern.ch

Direktion:
Prof. Dr. Bernd Schildger, bernd.schildger@bern.ch

Zoopädagogik:
Cornelia Mainini-Schütz, +41 (0)31 357 15 21 / +41 (0)79 250 93 15

Kommunikation:
Judith Stoller, +41 (0)31 357 15 12, judith.stoller@tierpark.ch

www.tierpark-bern.ch
Newsletter abonnieren

Waldrapp-Migration
YouTube
Twitter
Instagramm