zooschweiz - Verein wissenschaftlich geleiteter zoologischer Gärten der Schweiz
zoosuisse - Association des parcs zoologiques suisses gérés de façon scientifique

Papiliorama

Moosmatte 1, 3210 Kerzers/Chiètres FR

 

Gründungsjahr: 1988 in Marin-Epagnier NE, ab 2003 Neubau in Kerzers/Chiètres FR
Anzahl Besucher: 260’000 (2017)
Fläche: 5 Hektaren
Anzahl Tierarten: 215
Anzahl Individuen: 3’500

Anlagen:
Tropenhalle (Papiliorama) mit Schmetterlingen und einigen Vogelarten aus aller Welt, Nachthaus (Nocturama) und Regenwaldhalle «Jungle Trek» mit Tierarten aus den Tropen Süd- und Mittelamerikas (2007), Zuchtstation für südamerikanische Säugetiere, Aussenvoliere mit einheimischen Wirbellosen wie Schmetterlingen, Feuchtgebiet mit freilebenden einheimischen Wildtieren, Streichelzoo.

Einige erwähnenswerte Tierarten (Auszug):
Über 60 tropische Schmetterlings- und Falterarten, Zweifinger-Faultier, Greifstachler, Gürteltier, Halsband-Pekari, Kolumbianischer Nachtaffe, Flughunde, Fledermäuse, Ozelot, Tyra, Paka, Aguti, Wickelbär, Krabbenwaschbär, Kleiner Ameisenbär, Rothaubenturako, Kragentaube, Strausswachtel, Trompetervogel, Zwergralle, Tuberkelhokko, Brillenkauz, Löffler, Brillenkauz, Regenbogentukan, Schwarzleguan, Pfauenaugen-Stechrochen, Europäische Sumpfschildkröte.

Besonderheiten:
Spezialisierung auf die Pflanzen- und Tierwelt Mittel- und Südamerikas und die einheimische Natur des Seelands. Zuchtanlage für Europäische Sumpfschildkröten. Ein grosser Teil der Besucherbereiche finden sich in drei von der Witterung geschützten Tropenhäusern.

Naturschutzprogramme:
Grosses Engagement für den Schutz des Shipstern-Reservates in Belize, Wiederansiedlung der Europäischen Sumpfschildkröte in der Schweiz, Schutz des Homerus-Ritterfalters in Jamaica. Schutz der Natur im Seeland.

Bildungsabteilung/Schulen:
Ausstellungen über Schmetterlinge, die Bedeutung der Biodiversität und über die Wälder der Tropen und Subtropen.

Blauer Morpho-Falter/Morpho bleu, Papiliorama. Photo: Roger Graf
Rosalöffler/Spatule rosée, Papiliorama. Photo: Roger Graf
Ozelot/Ocelot. Photo: Shutterstock

Gastronomie:
Cafeteria (Selbstbedienung)

Einkaufen/Geschenke:
Grosser Zooshop beim Eingang.

Begehbarkeit:
Alle Wege sind für Kinderwagen und Rollstühle geeignet.

Öffnungszeiten (365 Tage):
Sommerzeit, 09.00 bis 18.00 Uhr
Winterzeit, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Öffentlicher Verkehr:
Bahnstation: «Kerzers, Papiliorama», unmittelbar vor dem Zooeingang.

Parkplätze:
Genügend vor dem Eingang vorhanden.

Eintrittspreise:
Erwachsene ab 16 Jahren: CHF 19.–
Lehrlinge, Studenten, AHV, IV: CHF 16.-
Kinder/Jugendliche von 4 bis 15 Jahren: CHF 9.50

Familie: CHF 47.50 / Gruppe Erwachsene: CHF 16.- / Gruppe Kinder: CHF 8.50

Weitere Angebote und Vergünstigungen entnehmen Sie bitte der Website.

Regenbogentukan/Toucan arc-en-ciel, Papiliorama. Photo: Roger Graf

Kontakte:
Auskunft:
+41 (0)31 756 04 61, contact@papiliorama.ch

Direktion:
Caspar Bijleveld, Caspar.bijleveld@papiliorama.ch

Führungen und Schulangebote:
Chantal Derungs, chantal.derungs@papiliorama.ch

http://www.papiliorama.ch

Newsletter abonnieren

Waldrapp-Migration
YouTube