zooschweiz - Verein wissenschaftlich geleiteter zoologischer Gärten der Schweiz
zoosuisse - Association des parcs zoologiques suisses gérés de façon scientifique

Nachwuchs bei den Alpenschweinen in Goldau

Nachwuchs bei den Alpenschweinen in Goldau

Die seltenen Schwarzen Alpenschweine im Natur- und Tierpark Goldau haben anfangs Februar 2019 eine Rasselbande mit acht Ferkeln zur Welt gebracht. Die bunte Kinderschar leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung ihrer Rasse. Seit anfangs Februar flitzen acht kleine Alpenschweinchen durch ihre Anlage im Haustierpark des Natur- und Tierparks Goldau. Die Rasselbande Schwarzer Alpenschweine ist einiges… Weiterlesen

Junge Kaiserschnurrbarttamarine im Tierpark Bern

Junge Kaiserschnurrbarttamarine im Tierpark Bern

Bereits zum vierten Mal freut sich der Tierpark Bern über Nachwuchs bei den Kaiserschnurrbarttamarinen. Die Zwillinge erblickten am 10. Februar 2019 das Licht der Welt. Nach Art der Tamarinäffchen kümmert sich vor allem der Vater um die Jungtiere. Mit einem Gewicht von zirka 40 Gramm und einer Grösse von rund 5 cm (ohne Schwanz) ist der… Weiterlesen

Ab 2024: Das Ozeanium im Zoo Basel

Ab 2024: Das Ozeanium im Zoo Basel

Der Natur- und Artenschutz ist der Leitgedanke des wissenschaftlich geführten Zoo Basel. Mit dem Ozeanium möchte der Zoo dieses Engagement weiterentwickeln und auf der Heuwaage einen einmaligen Ort für Umweltbildung schaffen. Der Schweiz fehlt heute eine Institution, welche die Bedeutung der Meere vermittelt, obwohl siebzig Prozent der Erdoberfläche von Meeren bedeckt sind. Gerade in Binnenländern ist… Weiterlesen

Okapinachwuchs im Zoo Basel

Okapinachwuchs im Zoo Basel

Am Montag, den 18. Februar 2019, ist im Zoo Basel ein Okapi zur Welt gekommen. Die Freude ist gross: Es ist in den letzten 20 Jahren erst das vierte Mal, dass im Zoo Basel eine dieser seltenen Waldgiraffen aufwächst. «Quenco» heisst der Sohn von Okapi- Ebony (8). Der kleine Bulle ist aussergewöhnlich kräftig und neugierig.… Weiterlesen

Vieraugenopossum im Papiliorama

Vieraugenopossum im Papiliorama

Im Papiliorama in Kerzers FR ist seit anfangs 2019 eine zoologische Rarität zu beobachten. Das Graue Vieraugenopossum gehört zu den Beuteltieren und lebt in den Regenwäldern Mittelamerikas. Ihren Namen verdanken die mausähnlichen Tiere den beiden hellen Flecken über ihren Augen. Graue Vieraugenopossums können bis zu 30 Zentimeter lang und 700 Gramm schwer werden. Die nachtaktiven… Weiterlesen

Zürcher Spitzmaulnashorn wird in Ruanda ausgewildert

Zürcher Spitzmaulnashorn wird in Ruanda ausgewildert

Ein am 28. Dezember 2014 im Zoo Zürich geborenes Spitzmaulnashorn wird 2019 im Akagera-Nationalpark in Ruanda ausgewildert. Das Tier befindet sich zurzeit in einem tschechischen Zoo, wo es dann 2019 zusammen mit vier weiteren in europäischen Zoos gezüchteten Nashörnern nach Ruanda gebracht wird. Ein tolles Beispiel, wie die wissenschaftlich geführten Zoos einen wichtigen Beitrag für… Weiterlesen

Neue Fuchsanlage im Natur- und Tierpark Goldau

Neue Fuchsanlage im Natur- und Tierpark Goldau

Die neue Anlage bietet den beiden Rotfüchsen viel Platz und Rückzugsmöglichkeiten in Holzbeigen und hohlen Baumstämmen. Es gibt erhöhte Liegeplätze, eingebaute Wärmeplatten sowie ein ausgeklügeltes Futtersystem mit unterschiedlichsten Fütterungszeiten. Damit auch die Besucherinnen und Besucher auf ihre Kosten kommen, wurde ein Einblick gebaut, dank welchem die Füchse barrierefrei beobachtet werden können. Weiterlesen

Löwenanlage und Bildungszentrum im Walter Zoo

Löwenanlage und Bildungszentrum im Walter Zoo

Eine Anlage für Berberlöwen zusammen mit einem neuen Bildungszentrum für Schulen sind im Walter Zoo in Betrieb genommen worden. Die Löwenanlage beherbergt ein Paar der im Freiland ausgestorbenen Löwenunterart der Berberlöwen. Im gleich daneben liegenden Bildungszentrum gibt es neben einem Klassenraum für Schulen auch eine interaktive und attraktive Inszenierung rund um die vier Aufgaben eines… Weiterlesen

Fischotter im Zoo La Garenne

Fischotter im Zoo La Garenne

Das neue Fischottergehege bedeckt eine Fläche von über 500 Quadratmetern. Dazu gehört ein grosser Schwimmteich mit einem Volumen von 30 Kubikmetern sowie ein kleiner Bach und weitere kleine Teiche. Ein weiblicher Fischotter bewohnt bereits die Anlage, ein Männchen wird in Kürze erwartet. Weiterlesen

Erfolg für das Papiliorama

Erfolg für das Papiliorama

Die Regierung von Belize hat einem Verbindungskorridor zwischen drei vom Papiliorama unterstützten Naturschutzgebieten zugestimmt. Die Stiftung Papiliorama hatte sich viele Jahre für dieses Projekt engagiert. In dem gesamten Gebiet leben 20 Jaguare, die nun gut geschützt sind. Weiterlesen